Blog

Im Kampf ums Deutungsmonopol - Der Kulturnachruf auf Helmut Kohl

 

Er erzählte lieber seine Geschichten als sich bei Begriffen aufzuhalten. Den Maler Max Slevogt verehrte er heftig, habe er doch gemalt, »was die Welt so schön macht«. Doch weit gefehlt, aus solcher Schlichtheit zu folgern, Helmut Kohl sei intellektuell unambitioniert oder gar künstlerisch desinteressiert gewesen.

weiterlesen...