Sachbücher des Monats Dezember 2020

Literarische Welt / WDR 5 / Neue Zürcher Zeitung / ORF-Radio Österreich 1

1. Ezra Klein
Der tiefe Graben. Die Geschichte der gespaltenen Staaten von Amerika. Übersetzt von Katrin Harlaß, Verlag Hoffmann & Campe, 384 Seiten, € 25,00

2. Barak Obama
Ein verheißenes Land. Übersetzt von Sylvia Bieker u.a., Penguin Verlag, 1016 Seiten, € 42,00

3. Helmut Lethen
Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug. Erinnerungen, Verlag Rowohlt Berlin, 384 Sei-ten, € 24,00

weitere Platzierungen…

Zum Tod von Rolf Hochhuth (1931-2020)

Auszüge aus: Norbert Seitz: Die Kanzler und die Künste.

Die Geschichte einer schwierigen Beziehung (Siedler, 2005)

Wie Adenauer ohne den Geist auskam
Am Ende der Ära Adenauer ereignete sich der größte Theaterskandal der Nachkriegszeit. Nach der Berliner Uraufführung von Hochhuths Der Stellvertreter im Februar 1963 blamierten sich 19 Bundestagsabgeordnete mit der willfährigen Anfrage, ob es nicht die Freunde unseres Volkes befremden müsse, wenn gerade von deutscher Seite der tatkräftige Helfer vieler Juden, Papst Pius XII., attackiert werde, der während der gesamten Zeit….

weiterlesen….


Fotos: Stephan Falk